Nach oben

Deutsche Senioren-Mannschaftsmeisterschaft der Landesverbände 1997

25. - 31. August 1997 in Potsdam

  1. Nordrhein-Westfalen: Schiffer (Düsseldorf), Willy Rosen (Essen), Hartmut Kauder (Hamm), ErichKrüger (Essen), Brandenberg (Krefeld)
  2. Baden: Fronczek, Funk, Walter, Litterst, Hanke
  3. Hessen: Yugow, Stimpel, Niebling, Schmitzer, Weber
Pl. Mannschaft MP BP
1. Nordrhein-Westfalen 1 13:1 19,0
2. Baden 11:3 18,0
3. Hessen 1 11:3 17,0
4. Sachsen 1 9:5 18,0
5. Hamburg 1 9:5 16,0
6. Nordrhein-Westfalen 2 9:5 15,5
7. Brandenburg 2 9:5 15,0
8. Bremen 9:5 14,0
9. Berlin 1 8:6 16,0
10. Bayern 1 8:6 16,0
11. Württemberg 1 8:6 15,0
12. Niedersachsen 1 8:6 14,5
13. Thüringen 2 8:6 12,5
14. Bayern 2 7:7 16,0
15. Sachsen-Anhalt 1 7:7 13,0
16. Hamburg 1 6:8  
17. Hessen 2 6:8  
18. Württemberg 2 6:8  
19. Thüringen 1 6:8  
20. Schleswig-Holstein 1 6:8  
21. Brandenburg 1 6:8  
22. Niedersachsen 2 6:8  
23. Saarland 6:8  
24. Sachsen 2 5:9  
25. Rheinland-Pfalz 1 5:9  
26. Mecklenburg-Vorpommern 5:9  
27. Berlin 2 4:10  
28. Schleswig-Holstein 4:10  
29. Rheinland-Pfalz 2 3:11  
30. Sachsen-Anhalt 2 2:12  

Statistik

Mannschaften: 30
Spieler: 134

Fundstücke

Landesschachbund Brandenburg: "Vom 25. bis 31. August 1997 war Potsdam Schauplatz der 6. Deutschen Senioren-Mannschaftsmeisterschaft der Landesverbände. Dreißig Mannschaften beteiligten sich. 7. Brandenburg II ( Hubert Walkewitz, Werner Rudnick, Heinrich Früh und Erhard Bernhöft); 21. Brandenburg I (Hermann Meiling, Horst Blachmann, Reinhard Nünchert und Dr. Werner Didzuhn).
(nach Angaben von Dieter Jahr ): Zu nennen wäre ferner die Patenschaft von der Ministerin Angelika Peter, der Sponsoren von Merkur, der Seniorentanzgruppe Berlin und der Blaskapelle Potsdam. Ferner sollte die gute Mitarbeit der Schachfreunde Karl-Heinz Langer, Dieter Jahr, Klaus Trautmann, Dr. Ernst Bönsch, Dr. Siegfried Augustat, Martin Satka, Helmut Seeger und Jörg Nagler erwähnt werden."

VLK Lampertheim: "Insbesondere in den letzten Jahren machte wieder einmal Helmut Walter von sich reden. Er spielte bereits zum dritten Mal sehr erfolgreich für die Badische Senioren-Auswahl bei den Deutschen 4er-Mannschaftsmeisterschaften:
6. Deutsche Mannschaftsmeisterschaft 1997 in Potsdam, Vizemeister, Helmut Walter ungeschlagen an Brett 3.
7. Deutsche Mannschaftsmeisterschaft 1998 in Bad Wildbad, erneut Vizemeister bei 30 teilnehmenden Teams.
8. Deutsche Mannschaftsmeisterschaft 1999 in Verden/Aller, 4. Platz trotz krankheitsbedingtem Ausfall eines Stammspielers bei 32 teilnehmenden Teams."

x