Nach oben
  • Startseite

Aktuell im Fokus

Welt - Mannschaftsmeisterschaft Vilnius/Litauen
12.07.2014 - 22.07.2014

ohne deutsche Mannschaften

zur Turnierseite

Aktuell im Fokus

26. Off. Württembergische Seniorenmeisterschaft 2014 in Freudenstadt/Schwarzwald (Kongreßzentrum)
16.07.2014 - 24.07.2014

13.10.2013

26. Deutsche Senioren-Einzelmeisterschaft 2014

in Bad Neuenahr Ahrweiler, im "Kurhaus Bad Neuenahr"

Die 26. Deutsche Senioren Einzelmeisterschaft 2014 wird im "Kurhaus Bad Neuenahr ausgetragen.
Die Meisterschaft beginnt am 5. August und endet 13. August 2014.

Gespielt wird in Gruppe A - keine DWZ-Beschränkung - und Gruppe B - kleiner als DWZ 1800.
Teilnehmer mit einer DWZ<1800 können sich sowohl für Gruppe Gruppe A (keine DWZ-Beschränkung) und der Gruppe B (DWZ < 1800) anmelden.

Meldungen und Info:

Gottfried Schumacher
Lessingstr. 9, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
02641-9115034

HTC Bad Neuenahr
Landgrafenstr. 49, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
02641-21920

Weitere Informationen zur Meisterschaft erhalten Sie unter diesem Link (bitte anklicken) und im Flyer.

22.07.2014

Jefim Rotstein gewinnt Rheinland-Pfalz Senioren Open

Teilnehmerrekord in Neustadt an der Weinstraße

Der Turnierfavorit Jefim Rotstein vom SC Tornado Hochneukirch hat das 12. Rheinland-Pfalz Senioren Open in Neustadt an der Weinstraße gewonnen. Er setzte sich mit 6,5 Punkten aus 7 Partien klar gegen die Konkurrenz durch. Mit 62 Teilnehmern (mehr als doppelt so viele wie im letzten Jahr) wurde ein neuer Teilnehmerrekord aufgestellt. Der Festsaal im GDA Wohnstift in Neustadt mit dem angrenzenden Innenhof hat sich einmal mehr als hervorragende Austragungsstätte für eine Veranstaltung dieser Art erwiesen.

Weiterlesen …

17.05.2014
Die Teilnehmer vor der „Heidelust“ in Wesel-Undeloh

Das 13. Deutsche Senioren-Derby

Auch in diesem Jahr hatte der Deutsche Schachbund seine Neu-Senioren zu einem exklusiven Turnier nach Wesel-Undeloh in der Nordheide eingeladen. Nur der Jahrgang 1954 war dieses Mal spielberechtigt – bei den Damen der Jahrgang 1959.

Eine gewaltige, auch etwas kostspielige Unternehmung, über 1200 Einladungen zu versenden, aber die Resonanz der Senioren ist so positiv, dass man das Turnier fortsetzen sollte. Viele, viele Zuschriften zeigen, dass diese Mitglieder des DSB, die über 20, 30 oder 40 Jahre treu ihre Beiträge zahlen, ganz überrascht und dankbar sid sind, dass der Deutsche Schachbund mit dieser Einladung Dank sagt, für langjährige treue Mitgliedschaft.

Weiterlesen …

15.05.2014
V.l.n.r. Michael Jung, Albert Lutz, Ad van den Berg, Arend van Oosten, Helmut Escher

Ad van den Berg siegt bei der off. Seniorenmeisterschaft von Hessen

FM Georg Haubt ist Hessischer Seniorenmeister

Am 26.04.2014 eröffnete der Hauptturnierleiter und Seniorenreferent des DSB Helmut Escher die 10. Offene Senioreneinzelmeisterschaft  von Hessen, die bis zum 04.05.2014 im schönen Mozartsaal der Kur– und Kongresshalle Bad Sooden-Allendorf stattfand. Er freute sich über den wieder einmal großen Zuspruch der über 210 Teilnehmer und wünschte allen einen erfolgreichen Turnierverlauf.

Weiterlesen …

08.05.2014
V.l.n.r. IM Anatoli Donchenko, FM Dr. Reinhard Zunker, WFM Mira Kierzek, FM Clemens Werner, FM Hans-Werner Ackermann

IM Anatoli Donchenko ist Deutscher Schnellschachmeister der Senioren 2014

Am 1. und 2.Mai 2014 fand im wunderschönen hessischen Städtchen Bad Sooden-Allendorf die Deutsche Schnellschachmeisterschaft der Senioren statt.

Helmut Escher, Seniorenreferent des DSB zeigte sich bei der Begrüßung hocherfreut, dass 62 Teilnehmer den Kampf um den Meistertitel aufnahmen. Darunter auch 6 Damen. 31 Teilnehmer verfügten über eine Zahl von über 2000 Elo-Punkten, Einer der Topfavoriten IM Anatoli Donchenko (SK 1858 Giessen) führte diese Rangliste mit 2369 an vor FM Clemens Werner (Karlsruher SF 1853) Elo 2317 und FM Hans–Werner Ackermann (SC Hansa Dortmund) Elo 2255. Aber auch FM Gottfried Schumacher (SC Bad Neuenahr-Ahrweiler), Matthias Kierzek (SC Fulda) und Hans Peter Urankar (SC Unterhaching), sowie die spielstarken Nestoren Günter Abendroth (SF Katernberg) und FM Dr. Reinhard Zunker (SV 1920 Hofheim) wollten bei der Titelvergabe ein Wörtchen mitreden.

Weiterlesen …