Nach oben

12. Deutsches Senioren-Derby 2013

Bericht Nr. 3 von Gerhard Meiwald

12. Deutsche Senioren-Derby 2013 in Wesel-Undeloh

In der 4.Runde kam es an den Spitzenbrettern zu Paarungen auf Augenhöhe. Wobei die Partie zwischen Ulrich Waagener (SV Schwarz-Weiß Remscheid) und Günter Haag (TSG Mutterstadt) relativ schnell in ein Remis mündete.

Deutlich umkämpfter das Remis am zweiten Brett zwischen dem Startranglistenersten Johannes Westermann (SV Turm Kamp-Lintfort) und Helmut Stöckmann (Sfr.Telgte) die sich erst nach hartem Schlagabtausch auf  die Punkteteilung verständigten.

Absolute Spannung bot die Partie am Spitzenbrett zwischen Manfred Jandke (SSG Lübbenau) und Franz-Josef Weber(Sfr.Langenfeld). Weber, der im Mittelspiel, in positionell leicht besserer Stellung, ein Remisangebot von Jandke ablehnte bewies mit Umsicht und großen technischen Fähigkeiten, dass er mit seinem schön Herausgespielten Sieg um den Turniererfolg kämpfen will. Mit 4.0Punkten aus 4 Partien, hat er sich bereits einen ganzen Punkt von seinen 7 Verfolgern mit 3.0Punkten abgesetzt. Aber bereits in der 5.Runde kommt für den Spitzenreiter die Nagelprobe, gegen Johannes Westermann könnte möglicherweise bereits eine kleine Vorentscheidung fallen, oder aber die Spannung im Spitzenrennen wird noch einmal neu eröffnet.

Wesel-Undeloh , den 12.04.2013

Gerhard Meiwald
Pressereferent der Seniorenkommission des DSB

x