Nach oben

 

Jubiläumsturnier Uta Röchling

Festliches Seniorenturnier aus Anlass des 20.-jährigen Bestehen des Vereins

 

18. - 26. März 2013 in Berlin-Spandau

St. Johannesstift, Schönwalder Allee 26/3

 

Ausschreibung

 

 

 

Turnierpräsidium:

Peter Jürgens, Präsident, Göttingen
Hans-Peter Kluger, Vizepräsident, Gifhorn
Klaus Gohde, , Vizepräsident, Buchholz/Nordheide

 

Veranstalter:

Förderkreis der Senioren im DSB e.V.


Turnierdirektor:

Klaus Gohde


Stewards

Roland Töpfer, Computer

Gerhard Meiwald, Schiedsrichter

Albrecht Beer, Schiedsrichter


Spielmodus:

9 Runden – Schweizer System – Bedenkzeit: 40 Züge 2 Stunden pro Spieler, zusätzlich 30 Minuten pro Spieler für den Rest der Partie.


Für die Platzierung (auch Turniersieg) entscheidet bei Punktgleichheit die Wertung in folgender Reihenfolge: Buchholzwertung (schwächste Wertung wird gestrichen), Buchholzsummenwertung, Zahl der Siegpartien.


Auslosung normal nach FIDE –Regeln, aber Startrangliste nach DWZ. Bei den DWZ-
Zahlen wird die letzte vom DSB veröffentlichte DWZ-Liste, die zugleich Hilfspro-gramm des SWISS-CHESS-Programms ist, zugrunde gelegt.
Das Turnier wird für die ELO-Auswertung angemeldet.

 

Computerprogramm:

SWISS-CHESS, (Winswiss) Version 8.71

 

Teilnahmeberechtigung:
Für Mitglieder, Förderer und Freunde des Vereins Förderkreis der Senioren e.V.
(Spielberechtigung beim DSB nicht erforderlich). Für Damen, die vor dem 1.1.1958 bei den Herren vor dem 1.1.1953 geboren sind. Ausnahmegenehmigungen bleiben vorbehalten.
Preise:

Goldmünzen (offizielle Zahlungsmittel) und/oder Geld im Wert von mind.
1. ca. € 300,--.--, 2. ca. € 180,-- 3. ca. € 150,-- 4. ca. € 100,-- 5. ca. € 80,--
6. ca. € 40.-- 7. ca. € 30,--. 8. ca. € 25,--

Nestoren-Wertung 1. ca. € 160.—, 2. ca. € 100,--, 3. ca. € 60,--,

Damen-Wertung 1. ca. € 100.--, 2. ca. € 80,-- , 3. ca. € 40.--

 

Weitere Preise im Wert von insgesamt ca. € 380,-- für die beste DWZ -Verbesserung nach neuer (inoffizieller) DWZ-Auswertung bis 1499, 1500 – 1599, 1600 – 1699, 1700 - 1799, 1800- 1899, 1900 -1999, 2000 – 2099, sowie Platzpreise. Keine Doppelpreise.

 

Dieser Preisspiegel ist für eine Teilnehmerzahl von 100 Spielern kalkuliert, wird aber auch bei niedrigerer Spielerzahl garantiert. Erhöhung der Geldpreise auf Grund einer höheren Teilnehmerzahl bleibt vorbehalten.

Startgeld:

€ 50,-- sind bis zum Meldeschluß zu überweisen auf das Konto
Klaus Gohde Schachturnier Nr. 9551600 bei der Volksbank Uelzen-Salzwedel


Meldeschluß:

25. Februar 2013

 

Meldeadresse:

Klaus Gohde,
Steinbecker Mühlenweg 24, 21244 Buchholz/Nordheide
Tel. 04181-6161 Fax 04181-6561, e-mail: Klaus.Gohde@arcor.de

 

Quartiernachweis:

Das VCH-Christophorus, Im Johannesstift

Schönwalder Allee 26/3 - 13587 Berlin

Tel.030-336060 Fax 030-33606-114

mail: christophorus.berlin@t-online.de www.hotel-johannesstift.de

hält für Teilnehmer bis zum 17.2.2013

45 Einzelzimmer mit Dusche/WC/Telefon/TV Preis € 53,-- p.P.u.Nacht *) und
45 Doppelzimmer mit Dusche/WC/Telefon/TV Preis € 43.-- p.P. u. Nacht *)
bereit. *) incl. reichhaltigem Frühstücksbufett.


Kostenlose Nutzung des Hallenbades und der Sauna werden garantiert.
Um den schönen Plenarsaal im Großen Festsaal (Gesamtkosten € 6000) günstiger
bis zu ohne Kosten zu bekommen, müssen wir gewisse Gesamtübernachtungs-zahlen erreichen. Dieses ist der alleinige Grund, dass wir Sie bitten, uns Ihre Übernachtungswünsche im Christophorus-Hotel aufzugeben. Es bleibt Ihnen völlig unbenommen, auch in anderen Hotels Ihre Buchungen vorzunehmen.

 

 

Vorläufiger Zeitplan


18. März (Mo) bis 13.00 Uhr

                      14.30 Uhr

                      15.15 Uhr

 

Persönliche Anmeldung und Einschreibung in die Starterliste
Begrüßung
1. Runde (Ende der Runde max. 20.15 Uhr
Auslosung der 2. Runde bis spätestens 21.00 Uhr

 

19 März.(Di.) 9.00 Uhr 2. Runde

Ende der jeweiligen Runde max. 14.00 Uhr
(Auslosung der folgenden Runde bis spätestens 16.00 Uhr)


20. März (Mi) 9.00 Uhr 3. Runde

 

21. März (Do) 9.00 Uhr 4. Runde

22. März (Fr)  9.00 Uhr 5. Runde

23. März (Sa) 9.00 Uhr 6. Runde

24. März (So) 9.00 Uhr 7. Runde

25. März (Mo) 9.00 Uhr 8. Runde

26. März (Di)  8.30 Uhr 9. Runde

                    15.30 Uhr

Ende der jeweiligen Runde max. 14.00 Uhr
(Auslosung der folgenden Runde bis spätestens 16.00 Uhr)
" wie vor "; 19.00 Uhr Mitgliederversammlung
" wie vor "; 16.00 Uhr Schnellturnier Runde 1 - 4
" wie vor" : 16.00 Uhr Schnellturnier Runde 5 - 9
" wie vor" : 15.45 Uhr Blitzturn. CH-Syst. 9 R. Ende 18.45 h
"wie vor "

 

Siegerehrung u. Abschied


 

Rahmenveranstaltungen:

 

Schnellschachturnier 9 R. CH-System 2 x 15 Min. , s. oben

Blitzturnier, Tagesprobleme, s.oben

Galaabend (Abend der Spieler)

Weiteres wird geplant, z. B. Besichtigungen, Spezielle Restaurantbesuche für Gourmets, Oper- u. Theaterbesuche, Klavierabend, Vorträge, Filmabende mit Kultfilmen von Curt Götz, etc. etc.


Ca. 10 Tage (kurz nach Nennungsschluss erhalten die Teilnehmer eine Teilnehmerliste. Wir erwarten im Gegenzug die Freundlichkeit, bei Verhinderung ausdrücklich abzusagen und den Turnierleiter nicht vergeblich warten zu lassen. Das ist bei uns so üblich und führt u. a. dazu, daß wir pünktlich beginnen können.

 

PS. Wir haben unser Jubiläumsturnier den Namen "Uta Röchling" gegeben in dankbarer Erinnerung
an Frau Uta Röchling, die unseren Verein durch eine testamentarische Zuwendung von DM 30.000.- im Jahre 2001 in die Lage versetzt hat, mit Zustimmung des Finanzamtes diesen Betrag in eine Rücklage zu packen, während wir ja sonst verpflichtet sind, unsere Einnahmen aus Beiträgen und Spenden jährlich voll und ganz dem Satzungszweck zuzuführen, so dass daraus kein Rücklagenpolster gebildet werden kann. Diese Finanzreserve - unser Sparbuch - ist eine große Hilfe und bietet uns große Sicherheit. Und deshalb erinnern wir uns so gern an Frau Uta Röchling.

 

 

 

 


 

 

x