Nach oben
  • Startseite

Aktuell im Fokus

24. Offene Ruhrgebietsmeisterschaft Essen
20.03.2017 - 05.04.2017

10. Willi-Knebel-Gedenkturnier

Gemeindesaal der kath. Kirchengemeinde St. Bonifatius, Moltkestr. 160, 45138 Essen
Spieltage: jeweils Mo, Di, Mi

Turnierseite  (62 Teilnehmer)

Info:  Willi Rosen
Ostermannstr. 4, 45141 Essen
0201-326753

Aktuell im Fokus

21. Sen.-Einzelmeisterschaft von Mecklenburg-Vorp. 2017 Binz
03.04.2017 - 09.04.2017

Seehotel Binz-Therme, Ostseebad Binz auf Rügen

Kein offenes Turnier!

Info:
Gerhard Krüger
Güstrower Str. 66, 19055 Schwerin
0385/5813051

http://www.lsvmv.de/index.php?section=senioren

03.01.2017

Im August nach Berlin!

Liebe Schachfreunde,
die Ausschreibung zur diesjährigen Deutschen Meisterschaft ist jetzt seit zwei Monaten veröffentlicht, der Anmeldestand jederzeit auf der Turnierseite www.dsem2017.de einsehbar. Am 31.01. geht die ersten Anmeldestufe mit dem reduzierten Startgeld von 55 Euro zu Ende. Vielleicht möchten ja noch einige diese Chance nutzen und sich um Anmeldung und Bezahlung kümmern. Im Spielhotel ist bereits über die Hälfte der verfügbaren Suiten (insgesamt 14) von den bisher angemeldeten Teilnehmern gebucht.

Herzliche Schachgrüße aus der Hauptstadt

Martin Sebastian
Präsident Kultur- und Sportverein Berlin e.V.

(redaktionell bearbeitet)

Ausschreibung

06.06.2016
Finale: Ralph Kahe - Dr. Gerhard Köhler
Finale: Ralph Kahe - Dr. Gerhard Köhler

Ralph Kahe im Schlussspurt Turniersieger in Halberstadt

Abschlussbericht zur 24. Offenen Senioren-Einzelmeisterschaft von Sachsen-Anhalt

In einem dramatischen „Herzschlagfinale“ (Kahe: K,S,2B und Dr. Köhler: K,S,1B) schlägt Ralph Kahe den immer an den Tischen 1+2 spielenden Präsidenten des „Vereins Kinderschach in Deutschland“ Dr. Gerhard Köhler und wird in buchstäblich letzter Minute Turniersieger und neuer Senioren Landesmeister, herzlichen Glückwunsch!

Weiterlesen …

10.05.2016
Michael Jung, FM Kuno Thiel (2.), FM Hans-Werner Ackermann (1.), IM Jan Rooze (3.), Turnierleiter Dr. Ulrich Zimmermann
Michael Jung, FM Kuno Thiel (2.), FM Hans-Werner Ackermann (1.), IM Jan Rooze (3.), Turnierleiter Dr. Ulrich Zimmermann

Hans Werner Ackermann gewinnt die Hessische Seniorenmeisterschaft

Hessischer Meister wird der Kasseler Wolfgang Haase

Am 30. April 2016 eröffnete der Hauptturnierleiter und Seniorenreferent des Hessischen Schachbundes Dr. Ulrich Zimmermann die 12. offene internationale Senioreneinzelmeisterschaft von Hessen, die bis zum 8. Mai 2016 im schönen Mozartsaal des Bad Sooden-Allendorfer Kurhauses stattfand. Er freute sich über den wieder einmal großen Zuspruch der 204 Teilnehmer und wünschte allen einen erfolgreichen Turnierverlauf.

Weiterlesen …

09.05.2016
FM Kuno Thiel (2.), FM Hans-Joachim Vatter (1.), FM Christof Herbrechtsmeier (3.)
FM Kuno Thiel (2.), FM Hans-Joachim Vatter (1.), FM Christof Herbrechtsmeier (3.)

Hans-Joachim Vatter ist Schnellschachmeister

Am 5. und 6. Mai 2016 fand im wunderschönen hessischen Städtchen Bad Sooden-Allendorf die Deutsche Schnellschachmeisterschaft der Senioren statt. Gerhard Meiwald, Seniorenreferent des DSB, zeigte sich bei der Begrüßung hocherfreut, dass 56 Teilnehmer den Kampf um den Meistertitel aufnahmen, darunter auch 6 Frauen. 28 Teilnehmer hatten eine Zahl von über 2000 ELO-Punkten, und 10 Fidemeister waren angetreten. Topfavorit FM Clemens Werner (Karlsruher SF 1853) ELO 2345 führte diese Rangliste an vor Titelverteidiger FM Hans–Werner Ackermann (SSC Rostock) ELO 2307 und FM Gottfried Schumacher (HTC Bad Neuenahr-Ahrweiler) ELO 2260 sowie FM Hans-Joachim Vatter (SC Untergrombach) ELO 2255 und FM Christof Herbrechtsmeier (SC Emmendingen) ELO 2238, denen beste Titelchancen einzuräumen waren.

Weiterlesen …

01.05.2016

Erfolge für Israel und Russland

bei der Europa-Mannschaftsmeisterschaft in Griechenland

Vom 18.4. bis 28.4.2016 fand in einer Ferienanlage auf Chalkidiki im südlichen Griechenland  die „European Senior Team Championship“ statt. Ausrichter war die ECU (European Chess Union).

Wie im Hinblick auf die bevorstehenden Mannschaftsweltmeisterschaft in Radebeul (24.6.-5.7.2016) fast zu befürchten, war das Teilnehmerfeld in beiden Sektionen 50+ und 65+ sehr überschaubar.  In Sektion 50+ waren acht, in Sektion 65+  zehn Mannschaften am Start. Für den Frauenwettbewerb hatte mit „Russia Women“, eingegliedert in die Sektion 50+, sogar nur ein einziges Team gemeldet, das den Titel durch ihren Antritt bereits vor dem ersten Zug sicher hatte.

Weiterlesen …

x