Nach oben

Aktuell im Fokus

26. Deutsche Senioren-Mannschaftsmeisterschaft der Landesverbände Templin
25.09.2017 - 01.10.2017

Ahorn Seehotel Templin, Am Lübbesee 1, 17268 Templin

Turnierseite   Teilnehmerliste

Infos und Anmeldung:  Dieter Klebe
Fischerstr. 33, 16278 Angermünde
03331/729517
0172/3209666

http://www.seniorenschach-brandenburg.de/

Aktuell im Fokus

25. Offene Sächsische Senioren-Einzelmeisterschaft 2017 Dresden
05.10.2017 - 13.10.2017

incl. offene Sächsische Senioren-Blitzmeisterschaft am 07.10.2017, 15.30 Uhr

Wyndham Garden Hotel, Wilhelm-Franke-Str. 90, 01219 Dresden

Turnierseite    Online-Anmeldung

Info: Christian Eichner
Achtbeeteweg 49b, 01189 Dresden
0351-27507131
0172-3637052
,
http://www.eichner-dresden.de/

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

13.08.2017
Jakob Meister
Frank Hoppe
Jakob Meister

DSEM in Berlin: Jakob Meister gewinnt den Blitzschachtitel

Im großen Turnier über neun Tage ist der Punkte-Express GM Jakob Meister inzwischen ins Stocken gekommen - ½ aus 2 zuletzt. Doch im Blitzturnier gestern nachmittag konnte er trotz zweier Niederlagen den Titel einheimsen. Mit 10½ aus 13 eroberte er den deutschen Seniorenmeistertitel in der schnellsten Schachdisziplin - von Bulletschach mal abgesehen. Zweiter wurde FM Bodo Schmidt mit 10 Punkten vor FM Michael Schulz. Bei den Nestoren siegte Michail Bogorad, bei den Frauen WFM Eveline Nünchert.

Weiterlesen …

12.08.2017
Die Widmung im "Moby Dick"
Frank Hoppe
Die Widmung im "Moby Dick"

DSEM in Berlin: Brandenburger Landesmeister von 1950 gesucht

Ein seltenes Fundstück hielt mir heute früh Bernd Hiller unter die Nase. Auf einem Flohmarkt hatte er vor Jahren das Buch "Moby Dick" von Hermann Melville entdeckt. Nein leider nicht das Original von 1851, sondern einen späteren deutschen Nachdruck. Mit der darin enthaltenen Widmung erhält sein Exemplar aber doch noch einen gewissen Wert. "Dem Schach-Landesmeister 1950 als Anerkennung. Rat der Kreisstadt Spremberg, Lange Bürgermeister. Spremberg den 19. Juni 1950" steht auf der ersten Seite. Die Bezirksreform in der DDR war erst 1952, also kommt der Bezirk Cottbus, in dem Spremberg liegt, als "Meistermacher" nicht in Frage. Demzufolge kann nur der Landesmeister von Brandenburg gemeint sein.

Die Redaktion bittet nun um sachdienliche Hinweise zur Herkunft des Buches, zum Namen des damaligen Landesmeisters und zum Turnier. Daß der Preisträger noch unter den Lebenden weilt, ist wohl auszuschließen. Aber vielleicht lebt noch jemand, der an dieser Meisterschaft teilgenommen hat. Und vielleicht sogar Teilnehmer dieser Deutschen Meisterschaft ist! Einfach eine E-Mail an , in diesem Beitrag einen Kommentar hinterlassen oder im Turnierbüro melden.

Weiterlesen …

11.08.2017
Klaus Gohde
Frank Hoppe
Klaus Gohde

DSEM in Berlin: Der Seniorenförderkreis sucht Mitglieder

Die Deutsche Senioren-Einzelmeisterschaft hat heute den ehemaligen DSB-Seniorenreferenten Klaus Gohde zu Besuch. Er warb für den Seniorenförderkreis unter den Turnierteilnehmern und Funktionären. Bei der Eröffnung sagte er, daß erst rund die Hälfte der Teilnehmer Mitglied im Förderkreis sind. Gelächter als er ergänzte, die seien alle seine Freunde. Ralf Schreiber, der danach wieder das Wort ergriff, meldete sich spontan und vor über hundert Zeugen als Mitglied an, um auf Klaus Gohde's Freundesliste zu kommen.

Der Seniorenförderverein ist übrigens nicht nur für Leute offen, die bereits das Seniorenalter erreicht haben. Mitglied werden darf jeder. Es fehlen nur noch ein paar Dutzend um die 1000er Marke zu erreichen!

Weiterlesen …

10.08.2017
Edgar Winand muß sein 1. ... g5 rechtfertigen
Frank Hoppe
Edgar Winand muß sein 1. ... g5 rechtfertigen

DSEM in Berlin: Was spielt man eigentlich auf 1. ... g5?

Mein täglicher Fotorundgang auf der Deutschen Senioren-Einzelmeisterschaft in Berlin-Spandau wurde nach etwa 20 Minuten jäh unterbrochen. Nicht ein Schiedsrichter stoppte mich auf der Suche nach dem nächsten Motiv, sondern ein Schachspieler. Auf seine Frage "Sind Sie von der Presse?" druckste ich etwas herum, worauf er mich vor die Tür bat. Draußen fragte er mich, ob ich weiß das der aktuelle Weltmeister im Schachboxen ein Berliner ist und wo er in Berlin einen Schachboxverein findet. Auf beide Fragen wußte ich natürlich eine Antwort, worauf er erzählte, er möchte einen Seniorenklub für Schachboxen in Frankfurt/Main aufbauen. Auch der Name eines Projektes Schach-Association fiel.
Schnell waren wir aber beim reinen Schach. Ich solle mal auf seine Partie schauen. Der grauhaaarige Herr ihm gegenüber überlegt nun schon 20 Minuten an seinem nächsten weißen Zug nach 1. e4 g5 ...

Weiterlesen …

x