Nach oben
  • Startseite

Aktuell im Fokus

5. Mannschafts-Weltmeisterschaft der Senioren Hersonissos, Kreta / Griechenland
23.04.2017 - 03.05.2017

Sektion 50+, Sektion 65+, Sektion Women 

Turnierseite

Ergebnisse bei Chess-Results:  65+   50+

Ausschreibung

Aktuell im Fokus

25. Offene Senioreneinzelmeisterschaft von Sachsen-Anhalt Halberstadt
29.04.2017 - 05.05.2017

Rathaus Halberstadt, Großer Ratssaal, Holzmarkt 1, 38820 Halberstadt

Die Teilnehmerzahl ist auf 60 Spieler begrenzt.

Turnierseite

Info und Anmeldung:   Dr.-Ing. habil. Günter Reinemann
Agnes-Gosche-Str. 40, 06120 Halle/Saale
0345/5504004
0172/7963300
0345/5504004
,
http://www.schach-sachsen-anhalt.de/

30.03.2017

Im August nach Berlin!

Liebe Schachfreunde,
die Vorbereitung der 29. Deutschen Senioreneinzelmeisterschaft ist seit über einem Jahr in vollem Gange. Mit bisher 200 Teilnehmer liegen wir gut im Rennen.

Am 31. März 2017 geht die zweite Rabattstufe für das Startgeld zu Ende. Dem Ausrichter ist es in den vergangenen Wochen gelungen, weitere Sponsoren und Unterstützer aus Politik und Wirtschaft zu finden. Deshalb haben wir uns im Interesse der Schach spielenden Senioren entschlossen, die Rabattstufe bis zum 30. April 2017 zu verlängern. So kostet das Startgeld also weiterhin 65,00 €. Alle aktuellen Informationen, ab Mitte April auch zum umfangreichen Rahmenprogramm, finden Sie auf der Turnierseite www.dsem2017.de.

Herzliche Schachgrüße aus der Hauptstadt

Martin Sebastian
Präsident Kultur- und Sportverein Berlin e.V.

Ausschreibung

18.12.2016
Hans Knaak 2003 als Turnierleiter beim Forster Rosengartenpokal
André Schulz
Hans Knaak 2003 als Turnierleiter beim Forster Rosengartenpokal

† Hans Knaak

Wir trauern um unseren Schachfreund Hans Knaak

* 17.06.1928; † 12.12.2016

Mit seinem Tod verlieren wir den verdienstvollsten Schachspieler, Trainer, Funktionär und Ehrenvorsitzenden unseres Vereins.

Mehr als fünf Jahrzehnte prägte er das Schachleben in Forst. Besondere Verdienste erwarb er sich über viele Jahre um die Förderung des Nachwuchses und die Vorbereitung und Organisation der überregional bekannten und beliebten Rosengartenpokalturniere.

Forster Schachclub 95 e.V.

Anm. Red.: Die Trauerfeier wird voraussichtlich Mitte Januar 2017 in Forst stattfinden.

15.12.2016
Frank Hoppe
Günter Ahlberg bei der Berliner Schnellschach-Mannschaftsmeisterschaft am 8. Oktober

† Günter Ahlberg

* 11.03.1929 Berlin; † 13.12.2016 Berlin

Ein weiteres Berliner Urgestein nach dem unvergessenen Werner Reichenbach hat für immer die Bühne verlassen. Am Dienstag verstarb Günter Ahlberg (87) in einem Berliner Krankenhaus, in das er am Sonntag eingeliefert worden war, nachdem ihn am Schachbrett in einem Punktspiel für seine Mannschaft die Kräfte verließen. Die Partie wurde remis gegeben, ebenso wie die der beiden Söhne Matthias und Mario, die ihren Vater in das Krankenhaus begleiteten. Es war sein letzter Auftritt für die SG Weißensee, der er seit dem 1. Juli 1946 angehörte und wo er Alterspräsident und Ehrenmitglied war.

Weiterlesen …

05.12.2016
Anatoly Vaisser und Clemens Werner
Anatoly Vaisser und Clemens Werner

GM-Norm für Clemens Werner!

Schlussbericht von der Senioren-WM in Marienbad

Bei den am 30. November zu Ende gegangenen „26. World Senior Chess Championships“ in Marienbad (Tschechien) erreichte FM Clemens Werner  in der Kategorie Open 65+ den hervorragenden Platz 5, punktgleich mit den vier Schachschwergewichten GM Anatoly Vaisser, GM Vlastimil Jansa, GM Evgeny Sveshnikov und IM Vladimir Zhelnin.

Er selbst schreibt dazu auf seiner Facebook-Seite „Die erzielte Großmeisternorm, die es für Punktgleichheit mit dem Weltmeister Anatoly Vaisser gibt, wird mir zwar nichts nützen. Aber Marienbad war auch so eine Reise wert!“

Weiterlesen …

02.12.2016
Peter Rahls (3.), Dr. Friedrich Baumbach (2.), Hans Werner Ackermann (1.)
Peter Rahls (3.), Dr. Friedrich Baumbach (2.), Hans Werner Ackermann (1.)

Hans Werner Ackermann dominiert

Bei den „16. Offenen Senioreneinzelmeisterschaften von Mecklenburg-Vorpommern“, die zum 8. Mal  im Turnierhotel Binz-Therme auf Rügen stattfand und mit 175 Teilnehmern und Teilnehmerinnen wieder Monate im Voraus ausgebucht war, gelang Hans Werner Ackermann (nach zweijährigen Gastspiel für den SSC Rostock 07 jetzt wieder in der Heimat für Hansa Dortmund aktiv) ein souveräner Start/Ziel-Sieg. Erst nach 7 erkämpften Siegen in Folge gab es in Runde 8 ein schonendes Remis gegen den Vorjahressieger und späteren Zweitplatzierten und Nestorensieger Friedrich Baumbach (SC Friesen Lichtenberg), als Großmeister im Fernschach eine lebende Legende. Dahinter rangierten Peter Rahls (SK Zehlendorf) und Erich Krüger (SF Katernberg) auf den Plätzen 3 und 4, beide ebenfalls im Nestorenstatus.

Weiterlesen …

x